„Leonardo DiCaprio 2014“ von Christopher William Adach from London, Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons

Keine Kohle mehr für Kohle: Leonardo DiCaprio. Quelle: Christopher William Adach, Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons

Ein interessanter Ansatz: „Fossil free“ – so lautet der Name einer internationalen Divestment-Bewegung, die öffentliche Institutionen und Kommunen dazu auffordert, nicht mehr in klimaschädliche fossile Brennstoffe zu investieren beziehungsweise sich von solchen Kapitalanlagen zu trennen. Die Initiatoren möchten auf diesem Weg eine postfossile, nachhaltige Energieversorgung vorantreiben. Rund um den Globus sind bereits zahlreiche Stiftungen, Universitäten und Institutionen Teil der Bewegung. Als weltweit erste Hauptstadt hat sich Oslo Anfang des Jahres entschieden, nicht mehr in fossile Energie zu investieren, und auch im westfälischen Münster soll im November über eine derartige Entscheidung abgestimmt werden. Prominentester Unterstützer seit Neuestem: Leonardo DiCaprio. Der umweltbewegte Schauspieler zählt zu Hollywoods Bestverdienern und kündigte Ende September an, dass er sein Geld nicht mehr in Kohle, Öl und Erdgas anlegen wird.

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


nine × = 45

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>