“Wie begegnen Menschen ihrer Stadt? Wie wirken sie auf ihre Umwelt ein?” -  Mit sieben quietschbunt angemalten und mit Blumen, Kräutern und Sträuchern bepflanzten Einkaufswagen möchte das zurzeit die Kieler FSJlerin Theresa Weinelt mit ihrem Projekt “Fahrende Gärten” herausfinden.

“Schieb’ mich an den Ort, wo ich am meisten gebraucht werde!”, lautet die Botschaft auf den Wagen, die von Frida über Lieselotte bis Rudolpho alle einen eigenen Namen tragen. Die ausrangierten Ladenhüter lassen sich von Passanten überall dort hin bewegen, wo hässliche, graue Ecken in der Stadt ein bisschen Verschönerung bedürfen.

Ein tolles Projekt von der der Kieler FSJlerin Theresa Weinelt, das noch um Unterstützung bittet. Sehen Sie selbst:

Begleitet wird das Projekt multimedial: Die jeweiligen Standorte von Lieselotte und Co lassen sich auf der Facebook-Seite der Fahrenden Gärten posten. Außerdem entsteht eine Filmdokumentation, die im Sommer bei der Abschlussverantstaltung des Projekts im Lessingbad vorgführt wird.

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


× six = 54

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>