abfallPlastikmüll sammeln und damit bezahlen können: Eine großartige Idee hatten bereits 2013 die Kanadier Shaun Frankson und David Katz. Mit ihrem social Start-up Plastic Bank verbinden sie die Reduktion von Plastikabfällen und die Bekämpfung von Armut in Entwicklungsländern. Das Ganze funktioniert so: Gesammelter Plastikmüll kann in sogenannten Recyclingstationen abgegeben und gegen benötigte Dinge des täglichen Lebens eingetauscht werden, etwa Kleidung oder Haushaltsgegenstände, die in den Stationen aus dem recycelten Plastikmüll im 3D-Drucker hergestellt werden. Der Plastikmüll wird so zu einer wertvollen Währung, mit der man sich etwas kaufen kann und ist gleichzeitig die Entlohnung für das Sammeln.

Aber Frankson und Katz gehen noch einen Schritt weiter: Wer viel Plastikmüll sammelt, kann in den Recyclingstationen auch Dinge per 3D-Drucker herstellen und sie dann verkaufen. Plastic Bank gibt Unterstützung bei der Gründung solch eines eigenen Business’ und vergibt auch Mikro-Kredite. Pilot-Fillialen hat die Plastic Bank bisher in Peru und Hahiti, die Macher wollen aber weiter in andere Länder expandieren.

Und auch Unternehmen wollen die Entrepreneure Frankson und Katz von ihrem recycelten “Social Plastic”, wie das Produkt offiziell heißt, überzeugen. Die Kosmetikmarke Lush hat im vergangenen Jahr als erstes Unternehmen seinen “Charity Pot” aus Social Plastic herausgebracht. Plastic Bank ruft zudem die Netzgemeinde auf, Unternehmen per Tweets zum Gebrauch von recyceltem Plastik aufzufordern.

Ähnliche Artikel auf stil und haltung:

http://development.stil-und-haltung.de/einkaufen-ohne-plastik-geht-auch-online/

http://development.stil-und-haltung.de/einkaufen-ohne-plastikmull-jetzt-kommen-die-unverpackt-laden/

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


eight − 7 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>