01_Radbahn_Sketch-Overlay_BelowDavon träumen wohl alle passionierten Nutzer des Drahtesels: Von einem überdachten Radweg, der sich kilometerlang mitten durch die Stadt schlängelt und der einen unabhängig vom nächsten Regenguss und unbehelligt vom stressigen Autoverkehr sicher ans Ziel bringt. Dass so ein Traum zumindest in der Hauptstadt gar nicht so abwegig ist, beweist das bundesweit einzigartige Konzept des Berliner Projektes Radbahn, dass vor wenigen Tagen mit dem Bundespreis Ecodesign 2015 ausgezeichnet wurde.

Entlang der knapp neun Kilometer soll die Radbahn in Zukunft vom Bahnhof Zoo bis zur Warschauer Brücke führen und so mehrere Berliner Stadtbezirke miteinander verbinden. Die Strecke soll unter dem 120 Jahre alten U1-Hochbahn-Viadukt entlangführen, an ihr entlang soll ein nachhaltiger, grüner Wirtschafts- und Sozialraum entstehen. So wollen die Ideengeber entlang der Strecke Grüngürtel entstehen lassen, die als Lärm- und Luftfilter dienen und von den Stadtbewohnern als freie Gärten genutzt werden können. Mehrere Servicestationen, an denen Luft aufgepumpt und geschraubt werden kann, sowie Ruhezonen mit Gastronomie, in denen man etwa bei einem Kaffee pausieren kann, sollen den Radweg säumen. Die Energieversorgung der Trasse könnte laut Projektteam, das unter anderem aus Stadtplanern, Architekten, Projektentwicklern und Kulturmanagern besteht, aus druckempfindlichen Bodenbelägen gewonnen werden, die Bewegung in Strom umwandeln.

 

 

 

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


eight × 6 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>