live227589_frd_posters5Es war der schwerste Fabrikunfall in der Geschichte der Textilindustrie: Am 24. April jährt sich zum ersten Mal der Fabrikeinsturz am Rana Plaza in Bangladesch, bei dem mehr als 1.000 ArbeiterInnen getötet und mehr als doppelt so viele schwer verletzt wurden.

Unter dem Motto “Fashion Revolution Day” soll künftig weltweit an diesem Tag im April an das Unglück erinnert und für faire Arbeitsbedingungen demonstriert werden. Bereits in über 40 Ländern, darunter auch in Deutschland, sind für dieses Jahr Aktionen geplant. Thema des ersten Fashion Revolution Days ist: “Who made your clothes?”

Die Initiative für den weltweiten Gedenk- und Aktionstag ging aus von einer internationalen Organisationsgruppe aus UnternehmerInnen, DesignerInnen und AktivistInnen. Bei dem Fashion Revolution Day können alle mitmachen: Läden und DesignerInnen können mit Aktionen auf den Tag aufmerksam machen. Und auch die einzelnen VerbraucherInnen können unter dem Motto #insideout Fotos auf Facebook, Twitter und Co posten, auf denen sie an diesem Tag ihre Kleidung mit dem Etikett nach außen tragen. Für die Aktionen in Deutschland gibt es bereits eine Facebook-Gruppe zum gegenseitigen Austausch.

 

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


3 + five =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>